Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Einlagensicherung

Italienischer Garantiefonds für Bankeinlagen
Italienische Bankkonten sind durch Garantiefonds abgesichert. Viele europäische Länder haben sich erst durch die Finanzkrisen zu einem Ausbau ihres Einlagensicherungssystems bewegen lassen. Italien verfügt bereits seit 1987 über eines der weitreichendsten Einlagensicherungssysteme weltweit. Wichtige Fragen und Antworten zur Absicherung privater Bankeinlagen folgen im Überblick.
In Italien gibt es den verpflichtend vorgeschriebenen Garantiefonds für private Bankeinlagen: den "Fondo Interbancario di Tutela dei Depositi" (www.fitd.it) für alle Privatbanken. Einleger können bis zu einer Obergrenze von 100.000 Euro auf diese Absicherung vertrauen. Diese Obergrenze gilt pro Person, wie z.B. im Falle einer Kontomitinhaberschaft
 

Was garantiert dieser Fonds?

Welche Banken werden durch den Einlagensicherungsfonds besichert?

Wann und wie genau greifen diese Fonds?

Wie funktioniert die Einlagensicherung?

Ausnahmen vom Einlegerschutz


 
Ihr direkter Draht zur Niederlassung München
089 59944350 Kontakt Email schreiben
 
 



Niederlassung München
MO-FR: 09 - 12 Uhr
Herzog-Heinrich-Strasse 20
D-80336 München
Tel. 089 59944350
Fax 089 599443599
www.suedspa.de